Sexueller Missbrauch an Kindern darf nicht verjähren!

Jeden Tag werden in Deutschland
41 Fälle von Kindesmissbrauch angezeigt!
Nur etwa jeder 20. Fall kommt zur Anzeige. Das Dunkelfeld liegt also entsprechend hoch!

Auf „Tour41“ sammelte Markus Diegmann von September 2016 bis Oktober 2021
Unterschriften zur Abschaffung der Verjährungsfrist
bei sexuellem Missbrauch an Kindern!

Die Tour41 ist beendet. Unsere Mission bleibt.
Die Petition wurde am 29.06.2020 an die damalige Bundesjustizministerin Frau Christine Lambrecht übergeben.
Die Verjährung ist bisher geblieben. Daher bleibt die Petition auch.
Seit der Übergabe ist die Zahl der Unterzeichner noch einmal um mehr als 100.000 gewachsen.

Hier könnt Ihr unterzeichnen: change.org/missbrauch


Meine Stimme für Tour41


Die aktuelle Gesetzeslage


Neuigkeiten zur Petition #KeineTatohneKonsequenz

#Metzelder Missbrauchs-Gaffer und -Spreader haben nicht viel zu befürchten! Bewährung für Metzelder!
#KeineTatOhneKonsequenz | Die Tour

#Metzelder Missbrauchs-Gaffer und -Spreader haben nicht viel zu befürchten! Bewährung für Metzelder!

Vergewaltigung von Kindern! Schaulustige Gaffer und Missbrauchs-Spreader haben nicht viel zu befürchten!
10 Monate Bewährungsstrafe für Metzelder! Bei seinem Teilgeständnis im Kinderpornografie!?-Prozess verliert er KEIN WORT über die betroffenen Kinder! Die durch ihn verbreiteten Fotos zeigten den „schweren sexuellen Missbrauch“ an unter 10-jährigen Mädchen!….

Schwerer sexueller Missbrauch wird im neuen #Sexualstrafgesetz Mord gleichgestellt
#KeineTatOhneKonsequenz | Die Tour

Schwerer sexueller Missbrauch wird im neuen #Sexualstrafgesetz Mord gleichgestellt

Die heute im neuen Sexualstrafgesetz verabschiedeten Maßnahmen begrüßen wir weitestgehend. GUT: Mit der Aufnahme in den Katalog der schweren Taten wird schwerer sexueller Missbrauch Mord gleichgestellt. SCHLECHT: Die absolute Notwendigkeit der Unverjährbarkeit bei Kindesmissbrauch wird vom Gesetzgeber weiterhin ignoriert! Mord VERJÄHRT NICHT…

Lest dazu unsere => Stellungnahme Tour41 e.V. zum Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt an Kindern mit dem Schwerpunkt Verjährungsfrist auf der Seite des Bundesministeriums der Justiz…


Stimmen aus der Politik


Hintergründe

Initiator unseres gemeinnützigen Vereins ist Markus Diegmann, der sich als selbst Betroffener sexuellen Missbrauchs in der Kindheit mit seinem Infomobil auf den Weg machte, um die Gesellschaft mit diesem Thema zu konfrontieren und zu sensibilisieren.

Er wollte 1.000.000 Unterschriften zur Abschaffung der Verjährungsfrist bei sexuellem Kindesmissbrauch sammeln, die dann geschlossen an die Bundesregierung übergeben werden. Er selbst ist zweimal an dieser Frist gescheitert.

Markus reiste vom 24.09.2016 bis zum 16.10.2021 durch ganz Deutschland. Immer in eine andere Stadt. Damit er in den Städten informieren durfte, musste eine gebührenpflichtige Sondernutzungserlaubnis beantragt werden. Das war mühsam und teuer. Handeln im gesamtgesellschaftlichen Interesse wurde hier gleichgestellt mit Werbeaktionen und Verkaufsständen.

Im August 2017 lernte Markus Diegmann die Schwestern Stefanie Lachmann und Michaela Goldau kennen. Sie verloren im Jahr 2007 ihren Bruder Markus P. durch Suizid. Er überlebte die sexualisierte Gewalt in einer Pfadfindergruppe vom 9. bis 11. Lebensjahr nicht. Im Alter von 29 Jahren nahm er sich das Leben. Gemeinsam gründen sie am 21.10.2017 den Verein Tour41 e.V.

Das Verjähren von sexuellem Missbrauch an Kindern führt dazu, dass Täter am Ende ihr unheilvolles Werk immer weiter betreiben können.