4 Gedanken zu „Auftakt der Tour ist der 31. März 2017“

  1. Lieber Herr Diekmann, ich habe Sie am 24.03.17 in Düsseldorf kennengelernt. Wenn man das so sagen kann. Seitdem geht mir Ihre Aktion nicht mehr aus dem Kopf. Wir haben uns vielleicht zwei Minuten an Ihrem Wohnmobil unterhalten, aber es hat so gut getan, verstanden zu werden ( auch ich bin ein Opfer). Alles was ich seitdem über Sie gelesen habe gibt mir das Gefühl, als könnten Sie in mein Inneres sehen. Ich habe mich noch nie so verstanden gefühlt, und das in zwei Minuten. Selbst mein Therapeut schafft das nicht. Danke, danke, danke das es Sie gibt. Und schade, das man sich nicht länger unterhalten kann. Ganz liebe Grüße Marion Kastelic. Und danke, das ich auch Picasso kurz kennenlernen durfte. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft, auch wenn’s abgedroschen klingt.

    1. Hallo Marion, vielen Dank für die lieben Worte. Ja, das stimmt. Betroffene wissen um all die Gefühle, stolper Steine und dem täglichen Kampf den Bösen Erinnerungen keinen Raum zu geben. Mir hilft die Tour weil ich Menschen wie Sie treffe. Viel Kraft und gute Gedanken
      Picasso & Markus

  2. Ich frage MICH AUCH :WIE KANN DAS VERJÄHREN WENN EIN MENSCH NOCH NACH MEHR ALS 40 Jahren träumt Atem riecht Eine gestörte Sexualität sein LEBEN LANG hat WIESO VERJÄHRT DAS ?????? WER entscheidet DAS ??????!!!!!????? WENN ein Mensch mit seiner Familie Streit bekommt oder —Ich kann Mir das gar nicht vorstellen —- Warum hast Du nichts gesagt —- ODER : Wie konntest Du denn dann noch Kinder bekommen oder zeugen wenn „DAS“ so schlimm war ?????!!!!????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.