E-Mails, SMS und Nachrichten auf Facebook

Von vielen Menschen, denen ich unterwegs begegne, oder welche über die Tour41 in der Zeitung erfahren haben, bekomme ich E-Mails, SMS und Nachrichten auf Facebook. Diese Nachrichten ermutigen mich, weiter zu machen. Wir sind auf dem richtigen Weg! Eine von den Nachrichten möchte ich euch heute einmal zeigen:

Hallo Markus,
Wahnsinn ??. Es braucht Menschen wie Dich, um Veränderungen in Gang zu setzen. Ich denke es werden sich Dir Unmengen von Mitstreitern anschließen und ich wünsche Dir, dass Du das Ziel erreichst. Für Dich und all die anderen, die das selbe Leid ertragen mussten und noch müssen. Dass die Menschen nicht die Augen verschließen. Sensibler werden, beobachten und den Mut aufbringen, einzugreifen. Und auch DAS wirst Du erreichen. Da bin ich sicher.

Gaaanz viel Glück
D.

Erster Pressebericht in der WAZ

image12

Heute gab es den ersten Pressebericht über die Tour41. Die WAZ berichtet ausführlich über unsere Tour 41 und die Hintergründe. Wer gerne etwas darüber lesen möchte, findet den Artikel hier:

http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/kindesmissbrauch-gladbecker-klaert-auf-deutschlandtour-auf-id12313930.html

Beschriftet und getauft, die „Enola Gale“

img_2408

img_2413

Unglaublich, endlich ist unser Zuhause beschriftet. Danke Rheinhard, www.der-Schriftenmaler.de, super Arbeit und vielen Dank für deine Unterstützung. Der Name musste jetzt her, für mich hat jetzt das ganze Projekt sein Gesicht. Der Name Enola kommt aus dem Indianischen und heißt alone (allein), andere sagen der Name kommt aus der Umkehr von dem Wort „alone“. Mir ist es Hupe, mir war aber wichtig, dass was Weibliches zu uns stößt. Und mir gefällt der Name Gale. Ich kann nach den ersten Kilometern sagen, dass der Wagen auffällt. Kaum in der Bäckerei die Bestellung aufgegeben, sprach mich ein Mann an, ob ich den Wagen fahren würde, ich nickte. Er meinte, es fehlt, dass in der Kirche Kinder missbraucht werden und verabschiedete sich mit einem:“Viel Erfolg!“

„31“ und ein Ernstes Thema

geschw1

Einen so schönen Abend hatte ich lange nicht mehr. Danke! Ich bin froh, dass Ihr meinen Weg mit der Tour41 so unterstützt und mich darin  bestärkt. Auch wenn es nur eine Runde „31“ war, es war das Spiel unseres Lebens! Ich war euch so nah, es gab so viele schöne Momente. Nach dem leckeren Essen unserer Schwestern wurde das Ziel, die Gründung der Klara Feldhoff Stiftung und die weiteren Schritte besprochen. Danke für’s Zuhören und Nachfragen ihr Lieben. Ich bin stolz, dass wir den Missbrauch an Kindern gemeinsam zum Thema im Land machen. Wir werden das rocken!

Die Entscheidung ist gefallen

Jetzt geht’s voran. Unser Wohnmobil ist ausgesucht. Am 22. September holen wir es in Köln ab. Wir freuen uns und danke an Pascal W., Köln, für die unkomplizierte Unterstützung und Verhandlung.

image