E-Learning Kinderschutz jetzt starten, denn: Wissen hilft schützen!

Wir haben eine richtig gute, wichtige und wertvolle Nachricht erhalten und möchten euch das großartige Angebot des Projektteams der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm nicht vorenthalten.

Bis einschließlich zum 30.09.2020 haben Fachpersonen, die in Kontakt zu sexuell missbrauchten und/oder multipel traumabelasteten Kindern stehen oder in Institutionen/Schulen für den Schutz vor (sexueller) Traumatisierung Verantwortung tragen, eine Möglichkeit, sich fundiert und bezogen auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisstand zu diesen Themen fortzubilden.

Interessierte haben jetzt die Möglichkeit, sich bis einschließlich 30.09.2020 für die Online-Kurse anzumelden. Die Kursteilnahme ist kostenfrei.

Das Projekt ist ein Verbundprojekt in Zusammenarbeit mit den Universitäten Bielefeld und Hildesheim sowie der Hochschule Landshut.

Zitat Projektteam: “Die Förderung für das Projekt ist bereits 2014 ausgelaufen und wir konnten trotz diverser Anträge leider noch keine Verstetigungsperspektive aufbauen.

Nun gibt es aber aufgrund der Corona-Krise deutlich vermehrt Anfragen nach diesen Online-Kursen. Wir haben deshalb Eil- und Notanträge an die ursprünglich fördernden Ministerien, an den Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs und an die Fachgesellschaft Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie gestellt.

Allerdings sind viele interessierte Fachkräfte jetzt in Quarantäne und nicht zu einem Zeitpunkt, an dem hoffentlich solche Anträge beschieden werden.

Der ärztliche Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie Ulm und Leiter der Projekte Prof. Jörg M. Fegert hat sich deshalb, nach Rücksprache mit dem Dekan der Medizinischen Fakultät, Herrn Prof. Wirth und dem Leitenden Ärztlichen Direktor des Klinikums, Herrn Prof. Kaisers, dazu entschlossen den Forschungsleistungsbonus aus der leistungsbezogenen Mittelvergabe in Baden-Württemberg, in diesem Jahr dazu einzusetzen, um in dieser außergewöhnlichen Situation diese nachgefragten, sinnvollen Fortbildungsangebote unmittelbar wieder zur Verfügung zu stellen.”


Diese Kurse stehen euch kostenfrei bis zum 30.09.2020 zur Verfügung:

Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch

Schutzkonzepte in Organisationen – Schutzprozesse partizipativ und achtsam gestalten

Leitungswissen Kinderschutz in Institutionen – ein Online-Kurs für Führungskräfte

Traumapädagogik

Traumatherapie

Wir hoffen, dass viele diese großartige Gelegenheit nutzen werden, denn:

WISSEN HILFT SCHÜTZEN!

Herzlichen Dank an Prof. Fegert und das Projektteam!

Aufruf: Kontaktiert eure Landesregierung! MACHT MIT!

SIE sind JETZT gefordert entsprechend Ihrer Verantwortung der Gesellschaft gegenüber...

Leave your comment