Petition gegen #Kindesmissbrauch übergeben! #Verjährungsfrist muss abgeschafft werden, @bmjv_bund!

,

Zum Petitionsupdate: LINK

Ihr seid die allerbeste Tour41-Community, die ich mir vorstellen kann! Starke 406.000+ Stimmen auf Change.org und rund 40.000 Unterschriften auf Papier – die ganze 10 Ordner füllten – habe ich am Montag Frau Justizministerin Lambrecht überreicht!

Ich bin so gerührt… Schaut euch unser Video von der Petitionsübergabe an und teilt es bitte. Gemeinsam sind wir stark: https://www.facebook.com/Change.orgDeutschland/videos/736624210432608/

Nach unserer E-Mail-Aktion am Mittwoch, wurde mir seitens des Justizministeriums mündlich zugesichert, dass ich einen presseöffentlichen Termin zur Petitionsübergabe mit Bundesjustizministerin Lambrecht erhalte. Am Donnerstag teilte mir ein Pressesprecher jedoch mit, dass der Termin ohne Videoaufzeichnung stattfinden solle. Am Freitag dann, kurz vor Veröffentlichung unserer Pressemitteilung, waren auch die Vertreter der Printmedien nicht mehr gestattet. Der Termin war auf einmal nicht mehr presseöffentlich angesetzt, was ich als maximal schwierig erachtete, handelt es sich bei einer Petitionsübergabe von fast einer halben Million Mitzeichnern doch wohl um einen demokratischen Akt, der im Interesse aller Öffentlichkeit unbedingt journalistisch begleitet werden sollte!

Auf mehrfache Nachfrage durch mich und mein Tour41-Team bei dem Büroleiter sowie verschiedenen Pressesprechern war diese starke Einschränkung nach Angaben des Ministeriums letztendlich dem „Corona-Virus“ geschuldet. So ganz glauben wir es nicht. Die Justizministerin hätte ja auch zu uns nach draußen kommen können, aber dieser Vorschlag kam nicht!

Am Montag, den 29.06.2020 um 7:30 Uhr war es dann soweit! Zusammen mit meinem Bruder Peter Diegmann, den Tour41-Schwestern und Mitgründerinnen des Tour41 e.V. Stefanie Lachmann und Michaela Goldau und ihrer Mutter Elisabeth Brodesser gingen wir ins Besucherzentrum des Justizministeriums. Somit waren zwei von Verjährung direkt betroffene Parteien vertreten: Die Familie Goldau/Lachmann/Brodesser, welche ihre Stimme stellvertretend für ihren Nicht-Überlebenden Bruder bzw. Sohn erhoben haben, sowie ich selbst, als Überlebender von Gewalt und sexuellem Missbrauch in der Kindheit.

„Verjährungsfrist bei Kindesmissbrauch abschaffen!“

„Verjährungsfrist bei Kindesmissbrauch abschaffen ❗️“Knapp 450.000 Unterschriften hat Petitionsstarter Markus am Montag an Justizministerin Christine Lambrecht übergeben. Mit Erfolg! Heute hat die Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz-Chefin harte Maßnahmen gegen Kindesmissbrauch angekündigt! Die Abschaffung der Verjährungsfrist will sie mit ihren Kolleg*innen besprechen!Das ist ein Erfolg für knapp 450.000 Unterzeichner*innen der Petition: Change.org/Missbrauch ❤️Sollte in deinen Augen die Verjährungsfrist bei Kindesmissbrauch abgeschafft werden❓ Schreib' uns gerne in die Kommentare.

Gepostet von Change.org am Mittwoch, 1. Juli 2020

Zu unserer Überraschung wurde Frau Lambrecht von dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs Herrn Johannes-Wilhelm Rörig begleitet, welchen wir im Vorfeld um Unterstützung gebeten hatten. Unsere Anfrage blieb jedoch immer unbeantwortet. Auf einmal ging es doch? Ohne persönlich Worte an uns zu richten, blieb er während unserer Gespräche in beratender Funktion ja und nein nickend an Frau Lambrechts Seite. Ministerialdirektor und Leiter der Abteilung Strafrecht Dr. Bernhard Böhm war ebenfalls gekommen.

Entgegen unserer Erwartung, dass die Gesprächspartner uns gegenüber Platz nehmen würden, blieben sie links von uns stehen. Um unsere Gespräche auf Augenhöhe führen zu können, standen auch wir auf.

Frau Lambrecht erklärte uns die allseits bekannte Gesetzeslage. Und Sie versprach uns Änderungen, welche von uns und von verschiedensten Stellen schon seit Jahren gefordert werden! „Minder schwere Fälle“ bei schwerem sexuellem Kindesmissbrauch wird es künftig nicht mehr geben. Es sind immer mindestens schwere Fälle. Erfolg für unseren jahrelangen Kampf!

Und auch die Mindeststrafe wird von 6 Monaten auf 1 Jahr erhöht, so dass die Straftatbestände im Rahmen des sexuellen Kindesmissbrauchs nicht mehr als Vergehen, sondern als Verbrechen geahndet werden! Zweiter Erfolg!

Das alles sind sehr begrüßenswerte Änderungen, die wir gemeinsam erreicht haben! Die Verjährung hatte Christine Lambrecht jedoch noch nicht im Blick. Deshalb ist es so wichtig, dass unser Anliegen noch vor ihrem angekündigten Gesetzentwurf in den Fokus gerät.

Frau Lambrecht war durchaus gesprächsbereit und auch Herr Böhm wirkte interessiert. Ich schilderte meine eigene Betroffenheit genauso wie Familie Lachmann/Goldau/Brodesser stellvertretend für ihren Nicht-Überlebenden Angehörigen. Auch nach der neuen, seit 2015 geltenden Rechtslage, wäre in allen Fällen Verjährung eingetreten!

Es ist uns gelungen alle Inhalte aus unserem Positionspapier sowie dem zusammenfassenden Handout anzubringen und unsere Position mit unseren persönlichen Erfahrungen zu untermauern. Auch eure wertvollen Kommentare sowie die nützlichsten Antworten aus der Politik verschiedenster Landesregierungen (HIER) konnten wir erfolgreich anbringen. Mit so viel Knowhow durch unsere eigene Betroffenheit, den langjährigen Austausch mit Opfern, Betroffenen, Überlebenden und Angehörigen auf meiner Tour41 durch Deutschlands Städte sowie unserer Recherchen hatten die Beteiligten nicht gerechnet. Es schien, als wäre unsere emotional und zugleich fachlich fundierte Perspektive eine ganz neue Sichtweise für alle Anwesenden!

Nach diesem dann sehr offenen und dynamischen Austausch wurde uns seitens Frau Lambrecht zugesichert, dass sie unsere Inhalte in die Beratung und Überlegungen über künftige Gesetzesänderungen mit einbezieht. 

Sexuelle Gewalt gegenüber Kindern ist die sicherste Straftat in Deutschland! Täter dürfen sich zu keinem Zeitpunkt sicher fühlen – auch nach langer Zeit nicht!

Frau Lambrecht, beweisen Sie den Mut in Deutschland eine Vorreiterrolle einzunehmen und mit der Abschaffung der Verjährungsfrist bei sexuellem Kindesmissbrauch letztendlich auch eine klare Haltung mit richtungsweisender Signalwirkung für unser Land, aber auch für Europa und die Welt zu zeigen!

Ganz schwubbelig im Kopf, entluden sich meine Gefühle vor dem Ministerium mit einem erleichterten Ausruf: „Geschafft“. Meine Tour41 ist beendet, der daraus entstandene Tour41 e.V. bleibt. Unwissend wo meine Reise nun genau hingeht, bleibe ich mit meinem kleinen Tour41-Team und euch am Ball, damit den Worten auch Taten folgen und die Verjährungsfrist bei Kindesmissbrauch abgeschafft wird! Der*die Betroffene muss jederzeit entscheiden können, ob und wann er*sie die Kraft dazu hat eine Anzeige zu stellen – völlig unabhängig von dem Ablauf einer bestimmten Frist!

Danke für jede einzelne eurer wichtigen Stimmen! Danke für euren Rückhalt – besonders auch letzten Montag vor Ort – die vielen Gedanken und Mut machenden Worten, die mich erreicht haben! Ohne euch hätte ich das alles nicht geschafft! Eine Verjährungsdebatte in Sachen Kindesmissbrauch ist unausweichlich und muss weitergeführt werden! Auch wenn sie nicht direkt abgeschafft wird, haben wir mit unserer Petition auf Change.org und der Tour41 UNGLAUBLICH viel erreicht! Ich danke euch aus tiefstem Herzen!

Euer Markus mit Herrn Picasso
und dem Tour41 e.V.

P.S.: Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr unter unserem Video kommentiert, warum in euren Augen Justizministerin Lambrecht die Verjährungsfrist bei sexuellem Kindesmissbrauch abschaffen muss. Und teilt bitte auch das Video, ja? Macht ihr das? Gemeinsam sind wir stark! 

Facebook: https://www.facebook.com/Change.orgDeutschland/videos/736624210432608/

Instagram: https://www.instagram.com/p/CCGiLIVK4C5/

41 Kinder pro TAG ohne Kinderrechte - sexualisierte Gewalt an Kindern darf nicht verjähren!

Markus Appell zum #WorldChildrensDay, richtet sich an UNS ALLE: „Schaut...

#Lichtan Stern TV

stern TV - "SEXUALISIERTE GEWALT GEGEN FRAUEN" - Reportage in...

1 reply added

Leave your comment