Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

05.11. bis 24.11.2019 ⏳ »NOCH IMMER – IMMER NOCH« Kunstausstellung im Stadtmuseum Warleberger Hof in Kiel

0 Comment
608 Views

Kunstausstellung:

Renate Bühn

noch immer – immer noch

eine künstlerische Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt

im Stadtmuseum Kiel vom 05.-24.11.2019

STADTMUSEUM WARLEBERGER HOF

Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Eintritt kostenlos

NOCH IMMER – IMMER NOCH : Frauenberatungs- und Fachstellen

Eine künstlerische Auseinandersetzung zu sexualisierter Gewalterfahrung
von Mädchen*, Jungen* und Frauen*- gegen Täter_innenschutz

 

04.11.2019 Eröffnung Ausstellung in Kiel. Poster der Aktivismus-Aktion auf Aludibond. Von rechts: Renate Bühn; Michaela Goldau, Markus Diegmann, Martina Poferl, 2 weitere Teinehmerinnen am Aktivismus-Workshop bei MitSprache-Kongress Berlin 2018

 

Renate Bühn Rede zur Eröffnung 40 Jahre Notruf Kiel 2019

Zitat Renate Bühn:

“Politisches Engagement und künstlerische Arbeit sind für mich nicht zu trennen. Seit über 30 Jahren bin ich als feministische Aktivistin, Fachfrau, Künstlerin und Betroffene gegen sexualisierte Gewalt aktiv. Meine künstlerische Arbeit ist für mich ein persönliches + politisches Ringen um Sprache, Sichtbarkeit und Veränderung. Durch die vielschichtigen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten möchte ich zum Hinsehen und Handeln ermutigen, die immer noch an vielen Stellen desolate Situation, die Not und den Mut Betroffener sichtbar machen. Betroffene können sich wiederfinden und aktiv beteiligen.”

 

Markus Diegmann, Jahrgang 1966 Lebt auf seiner bisher gut 3 jährigen Reise mit Herrn Picasso (Australian Shepherd) in seinem Infomobil. Auf seiner „Tour41“ durch ganz Deutschland berät er zahlreiche Betroffene und sammelt (Stand heute rd. 395.000) Unterschriften off- und online mit dem Ziel, die Verjährung von Kindesmissbrauch abzuschaffen. Petition online: change.org/missbrauch, Downloadlink Unterschriftenliste: tour41.net Gründer und Vorstandsvorsitzender des Tour41 e.V. #JaIchBin Überlebender sexuellen Missbrauchs und Misshandlung in der Kindheit durch einen Fremdtäter sowie zwei Täter im familiären Umfeld. Der Begriff “Überlebender” beschreibt genau den Zustand, in dem sich ein sexuell missbrauchtes Kind, das erwachsen geworden ist, befindet. Überlebende sind unglücklich, weil sie intuitiv wissen, dass sie sich bloß über Wasser halten.
Michaela Goldau, Jahrgang 1975 Mitgründerin und Vorstandsmitglied des Tour41 e.V. 2017, seit 2 Jahren aktiv gegen sexualisierte Gewalt und Missbrauch in der Kindheit (#JaIchBin-Kampagne uvm.), in 2007 Suizid des Bruders im Kontext: Kindesmissbrauch bei den Pfadfindern

 

Wir sind sichtbar, laut und unbequem…
Auf dem MitSprache Kongress des Betroffenenrates im Sep. 2018 haben auf Initiative von Renate Bühn
Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Kindheit und Jugendzeit und Unterstützer_innen
politische Statements gegen sexualisierte Gewalt deutlich sichtbar gemacht.
Schau es Dir auf Youtube an:

Details

Beginn:
4. November 2019
Ende:
24. November 2019
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Website:
https://www.frauennotruf-kiel.de/2019/10/11/noch-immer-immer-noch/

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Warleberger Hof
Dänische Straße 19
Kiel,24103
+ Google Karte
Website:
https://www.frauennotruf-kiel.de/2019/10/11/noch-immer-immer-noch/