Facebook – Aktion: Die Solidaritätsschleife im “Profilbild”
Die “grüne Schleife” im Profilbild als Protest gegen Kindesmissbrauch!
“Grün” Die Farbe der Hoffnung mit Schrift in
“Weiß” Die Farbe der Gerechtigkeit!
Bekundet bitte eure Solidarität
mit Betroffenen von Gewalt und sexuellem Missbrauch
in der Kindheit.
Probiert es aus! 👉 LINK
Mehr Auswahl: 👉 LINK Suche im Menü nach “Grüne Schleife”.

Die grüne Schleife als Symbol gegen Kindesmissbrauch
und Morgains Hashtag in Einem!
#WehrDich, wenn Du Überlebende*r bist
und bekunde Deine Solidarität
mit Betroffenen von Gewalt und sexuellem Missbrauch
in der Kindheit!
Probiere es aus! 👉 LINK
Wir möchten ein Zeichen setzen!
Ein Zeichen für Gerechtigkeit und für
eine Gesellschaft des Hinsehens und Handelns!
Eine Gesellschaft der Empathie!


Morgaine ►❗️#WehrDich❗️◄
Ein Aufruf an alle Betroffenen

Folge Morgaines Aufruf,
dem wir uns gerne anschließen und zeige damit wie viele wir sind:

„ #WehrDich ist nicht nur das Motto meines neuen Songs NEUMOND, welcher am 28.09. erschienen ist – es ist vor allem ein Aufruf! Ein Aufruf an alle Betroffenen von sexueller Gewalt – aufzustehen, laut zu sein, sich zu zeigen (mit diesem Profilbild-Design) und sich zu wehren. Nicht durch Gewalt oder Rache-Aktionen, nein…wir werden nicht zum Täter.

Wir können uns anders wehren, indem wir darüber sprechen, es öffentlich machen und anderen helfen. Wir nehmen die Macht der Täter, in dem wir sie uns zurückholen. Raus aus dem Opfer-Dasein und rein in die aktive Schöpferrolle! Ein Opfer findet sich mit der Situation ab und verharrt in ihr. Wir aber finden uns nicht länger damit ab.

Du BIST kein Opfer. Du WARST es, aber du bist es JETZT nicht mehr. (Es sei denn, du bist momentan immer noch in der Situation) Das schlimmste was du einem Täter antun kannst, ist es nicht, wenn du ihn verprügelst oder hinter Gitter bringst – das Schlimmste ist, wenn du kein Opfer mehr bist. Denn dann bist du stark und er kann dir nichts mehr antun. (Das “er” steht für “den Täter”, impliziert aber nicht, dass es nur männliche Täter gibt – es gibt auch Weibliche.) Du kannst für dich diesen Schritt gehen, wenn du bereit dafür bist. Das heißt nicht, dass du vergessen sollst, was passiert ist – oder dass du (jetzt) vergeben musst. Nein, es heißt nur, dass du für dich jetzt dein Leben in die Hand nimmst und dem Täter keine Macht mehr über dich gibst. Du kannst dieses Profilbild-Design dafür nehmen. Zeig dich und sei mutig! Wir sind so viele und wir sind stark. Es ist Zeit für eine neue Gesellschaft, ohne Missbrauch und Gewalt. Durchbrich den Kreislauf von Opfer-Täter und steig aus. #WehrDich!